Faszination Fliegenfischen



Neuauflage Faszination Fliegenfischen

Ein Bestseller auf diesem Gebiet in 3. Auflage! Die Nachfrage war darum enorm, weil es auf dem ganzen Buchmarkt kein einziges, umfassendes Werk gibt, welches die unendliche Vielfalt des Fliegenfischens in erstens fachlicher Hinsicht und zweitens auch was die Präsentation betrifft, perfekt wiedergibt.

Übersetzte Werke haben sich darum kaum verkauft, weil man in englisch sprechenden Ländern nicht nur in Sachen Wurf- und Fischereitechnik weniger ausgefeilte Ansichten hat, sondern weil vor allem auch die fischereilichen Bedingungen zum Teil völlig andere sind. Alpen- und Voralpengebiete kommen in England nicht vor, bei uns keine Lachse. Und mit Büchern, welche kleinere und grössere Teile (Gruss an H. L.)  aus der „Faszination Fliegenfischen“ abgekupfert haben, kann man auch nur wenig anfangen. Sie sind der verdienten Bedeutungslosigkeit anheim gefallen.

In keinem anderen deutschsprachigen Fachwerk kann der Fliegenfischer, ob Anfänger oder Fortgeschrittener von A bis X alles zum Thema lesen und perfekt bebildert sehen. Warum nicht Z? Die Meerfliegenfischerei kommt in diesem Buch darum nicht vor, weil es gute englische Literatur zu diesem Thema gibt und ein Meerfliegenfischer ohnehin dieser Sprache mächtig sein sollte.

Einfach Fliegenfischen
Die ganze Einführung in die Passion Fliegenfischen über neutrale Geräteempfehlung, Bekleidung bis zum Vorfach und dem Zubehör.
Werfen lernen
Mit allen Tricks der Meisterschule, vom Grundwurf über die Spezialwürfe bis hin zum Doppelzug und dem Zweihandwerfen.
Knotenkunde
Die wichtigsten Knoten, die ein Fliegenfischer beherrschen sollte.
Wegweisung für jeden Gewässertyp
Wie fischt man am Bergbach, wie am Bach, am kleinen und grossen Fluss, am See bis hin zum Strom?
Kein einziges Wort
darüber, wie es nicht oder weniger gut geht. Jeder Satz, jedes Wort, dient allein dem Ziel, den Fliegenfischer zum Erfolg zu bringen. Auf direktem Weg.


Grösse und Umfang
Faszination Fliegenfischen erscheint im Grossformat 24 x 32, ist vierfarbig gedruckt, gebunden und mit einem Hardcover versehen. Umfang: 216 Seiten. Alle Bilder sind vom holländischen Fliegenfischer und Künstler Had Verheijen in Aquarell gemalt.
Insektenkunde
Herrlich gemalt von Hand; der Zyklus all unserer häufigst vorkommenden Insektenarten.
 


Meinungen

Sehr geehrter Hans-Ruedi Hebeisen
Die Zeit vergeht, auch wenn manches zeitlos erscheint oder ist. Ganze 18 Jahre nach Veröffentlichung Ihres Buchs „Faszination Fliegenfischen“ will ich Ihnen endlich und aufrichtig dafür gratulieren. Es ist das beste Einband über unsere Leidenschaft, das ich je in den Händen hielt und immer noch halte.
Als ich Anfangs darin blätterte, fand ich strahlend farbige Zeichnungen und weiter, amüsant und witzig verfasste Texte vor. Ja überhaupt keine trockene Seite, aber irgendwie noch schwere Kost. Ich war schon lange Fischer, aber kein Fliegenfischer. Fliegenfischen ist nicht nur ein Rezept für ein vorzügliches Risotto, wie sich dann heraussstellte. Um gewisse Töne, die Sie, über Ihre Feder so melodiös und anmutend auf dieses Edelpapier rüber gebracht haben, richtig einwirken zu lassen, musste ich vorerst einige durchaus steinige Wege mit der Fliegenrute am Wasser abtreten.
Fazit: Faszination Fliegenfischen trifft den Kern entschieden auf den Punkt. Fliegenfischen ist eindeutig mehr als nur Fische fangen, ja viel mehr.
Vor 15 Jahren als ich das Buch erwarb und es im Laden von Ihnen persönlich überreicht bekam, da kam es mir nicht in den Sinn, Ihr Werk von Ihnen signieren zu lassen. Das möchte ich nachholen. Dieses Kunstwerk (Text und Zeichnungen) „Faszination Fliegenfischen“ war und ist bis heute eine Empfehlung und, da ich es mittlerweile auch gut verstehe, mein persönlicher Wegweiser. Dieses Werk braucht eine Widmung und ich bitte Sie, Herr Hebeisen, Ihr Buch mit einer Widmung für mich zu versehen und mir wieder zurück zu senden.
Ich danke Ihnen sehr, dass Sie erstens dieses Buch realisiert haben und grösstenteils dafür veranwortlich sind, dass ich ein begeisterter Fliegenfischer wurde und zweitens für Ihr Verständnis.
Herzliche Grüsse
Clau Deplazes


Liebes Hebeisen Team
Weil ich grad mal wieder in Faszination Fliegenfischen von HRH blättere und lese, richten Sie doch bitte HRH nochmals mein Kompliment für dieses Buch aus. Er kennt mich nicht namentlich, aber vielleicht freut es ihn trotzdem und vielleicht interessiert ihn auch mein folgender Kommentar: Als ich mit dem Fliegenfischen anfing, habe ich mir natürlich auch "weiterbildende" Lektüre zugelegt. Das Buch von HRH war anfangs nicht dabei. Zwar schöne Bilder, aber zuwenig Text fürs Geld und viele Stellen, bei denen man beim flüchtigen Drüberlesen dachte: Ja, ja, ist bekannt. Als etwas fortgeschrittener Fliegenfischer habe ich es mir dann natürlich doch noch zugelegt und muss heute bekennen: Es ist das Fliegenfischen-Buch, das ich am häufigsten immer mal wieder (aus unterschiedlichen Motiven) in die Hand nehme und eigentlich immer wieder etwas finde, wo ich denke: Oh ja, solltest du dir eigentlich gemerkt haben, gut, wieder daran erinnert worden zu sein. Es ist bei all seiner Schönheit (Layout und Bilder) ein viel informativeres Werk als man (ich) anfangs denkt und da der Text sehr präzise ist, braucht man auch nicht gar zuviel davon. Ich meine, HRH sollte ruhig mal wieder mitgeteilt bekommen, welche Freude und Sachinformation sein gelungenes Werk immer wieder bietet (auch wenn ich sicher nicht der Einzige bin, der das Buch lobt: Lob kann man eigentlich nie genug bekommen).
Mit den besten Grüssen
Ulrich Hanusch


Guten Tag Herr Hebeisen
Kurz und knapp, ich finde Ihr Buch super!! Nur schon, dass ich wie gefesselt innert 7 Tagen das ganze Buch gelesen habe, was ich mit noch kein einzigen Buch geschafft habe. Das heisst, ich habe es noch nie geschafft, ein Buch bis zum Ende zu Lesen, da die meisten Bücher langweilig geschrieben sind.
Mein Fazit; das Buch zeigt einem, dass Fliegenfischen sehr umfangreich ist und sehr erfüllend sein kann und richtig angewendet, sehr unterhaltsam ist.
Vielen Dank, dass Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen.
Petri Heil
André Quick

> Hier geht es zum Buch