TOP

 

LAPPLAND GRAND SLAM (SE)

7. - 14.  August 2021 (prov.)

Freuen Sie sich auf ein grosses Abenteuer! In der Wildnis von Schwedisch-Lappland fischen wir mit der Fliege während einer Woche auf drei verschiedene Fischarten: Arctic Char (Saibling), Grayling (Äsche) und Trout (Forelle); das ist der ultimative Lappland Grand Slam!

Die Äschenfischerei ist absolute Weltklasse; selbst grosse Äschen bis +/- 60cm steigen gerne auf die Trockenfliege. Die wilden, wunderschönen und grossen Bachforellen können mit der Trockenfliege, der Nymphe oder dem Streamer gefangen werden. Und welcher Fliegenfischer möchte nicht auf kräftige, arktische Saiblinge fischen?

Das Kiruna Fjäll ist ein Paradies für Fliegenfischer: in dieser Woche werden wir an einem Fluss und an einem See fischen, die beide weitgehend unberührt sind und zu denen wir nur mit dem Helikopter gelangen können. Beim Fliegenfischen am Fluss übernachten wir im Zelt oder wahlweise in einer Cabin, und wenn wir am See auf die arktischen Saiblinge fischen, logieren wir in einer Cabin mit Veranda, direkt am See gelegen. Die letzte Nacht verbringen wir in der Lodge. Da haben wir Sauna, Whirlpool, ein wunderschönes Zimmer, ein festes Bett und bekommen am Abend ein typisch lappländisches Essen serviert.

Während der ganzen Woche werden wir von einem einheimischen Guide begleitet, der uns die besten Stellen zeigt und uns mit vielen Tipps und Tricks helfen wird. Er ist auch unser Koch und wird dafür besorgt sein, dass es uns in punkto Essen und Getränken an nichts mangelt.

Kommen Sie mit auf diese Reise, machen Sie eine unvergessliche Erfahrung und geniessen Sie die Einfachheit, die Schönheit der Tundra und die fantastischen Fischereimöglichkeiten in Schwedisch-Lappland.

 

Kurzinfo

Reisedatum: 7. - 14. August 2021 (prov.)
Land, Ort: Schwedisch-Lappland
Fluss und Char-See in der Tundra von Schwedisch-Lappland
Fische: Arctic Char (Saibling), Grayling (Äsche), Trout (Forelle)
Anzahl Personen: max. 8 x Teilnehmer
Geeignet für: Fliegenfischerinnen und Fliegenfischer mit Grundkenntnissen im Fliegenwerfen, die in unberührter Wildnis ein Outdoor-Abenteuer erleben möchten
Begleitung: Robert Grimm von Hebeisen
An-/Abreise: Samstag
Fischertage: Samstag - Freitag



 

Gewässer

Fluss
Der Helikopter fliegt uns zum Fluss Rautas, der in einem Tal liegt, eingebettet zwischen hohen Bergen und umgeben von Birkenwäldern. Die vielen Flusswindungen und die schönen Pools bieten hervorragende Möglichkeiten, um grosse Forellen und Äschen mit der Trockenfliege, der Nymphe oder dem Streamer zu fangen. Zudem steht uns hier ein Boot zur Verfügung, um das Gebiet weiter zu erkunden.

Char See
Das zweite Gewässer ist ein Char-See in fast unberührter Natur, wo wir auf die arktischen Saiblinge fischen können. Auch hier steht uns ein Boot zur Verfügung, um weitere vielversprechende Spots befischen zu können. In der näheren Umgebung hat es zudem Bäche, in denen Äschen und Bachforellen heimisch sind.

 

Wildniscamp und Lodge

Wildniscamp am Fluss
Von Sonntag bis Donnerstag übernachten wir im Zelt. In einem 3-Personen-Zelt schlafen zwei Teilnehmer. Wer mehr Privatsphäre oder mehr Platz möchte, kann ein Zelt auch für sich alleine buchen (Aufpreis EUR 75.-). Und wer ein Dach über dem Kopf möchte, der kann in einer Cabin am Fluss übernachten. Diese Cabin hat einen Ofen, eine kleine Küche und bietet Platz für maximal 4 x Teilnehmer. Der Aufpreis hierfür ist EUR 200.- pro Person (bei Cabinbesetzung mit 4 Personen).

Wildniscamp am See
Von Donnerstag bis Samstag logiert die ganze Gruppe in einer zweistöckigen Cabin mit Veranda und Sauna direkt am See. Oben sind Schlafplätze, unten befindet sich ein Wohnzimmer mit Couches und Tisch sowie Küche. Zudem steht eine Sauna zur Verfügung.

Unterkunft Lodge
Die letzte Nacht verbringen wir in einer tollen und gemütlichen Lodge mit wunderschönen Doppelzimmern (Belegung mit 2 x Teilnehmer), einer kleinen Bar, gemütlicher Sitzecke,  behaglichem Essensraum sowie mit Sauna und Aussen-Whirlpool auf dem Dach.

Strom
Wenn wir im Fjäll sind, haben wir keinen Strom und in der Regel auch keinen Handyempfang. Für Notfälle hat unser Guide ein Satellitentelefon dabei. Am Mittwoch, wenn wir uns vom Fluss zum See verschieben, bringt uns der Helikopter aus dem Fjäll für einige Stunden in die Lodge zurück, da hat man die Möglichkeit, leere Akkus wieder aufzuladen.


 

Geräte, Bekleidung


Äschen, Bachforellen- und Charfischen
Einhandruten der Klassen 4 – 8 (schwere Klassen für die Streamerfischerei). Fliegenrollen bespult mit Schwimmschnüren zum Trocken- und Nymphenfischen.
Sinktips sollten dabei sein. Verschiedene Fliegen-, Nymphen- und Streamer-Muster. Ein Watstock ist empfehlenswert.

Das Wetter in Schwedisch-Lappland kann sehr unterschiedlich sein, von Regen bis Sonne, von warm bis kalt, von windstill bis sehr windig. Eine Wathose,  Watschuhe und eine Watjacke sind ein Muss. Unter dieser Aussenhaut das klassische Zwiebelsystem mit einer warmen Fleece-/Nanopuff-Jacke und entsprechender Unterwäsche. Fingerlose Handschuhe und Mütze sollten ebenfalls dabei sein. Dazu ein kleiner Tagesrucksack, am besten wasserdicht, für Ausrüstungsteile, Kamera etc. Und nicht zu vergessen die obligate Polbrille und Sonnenschutz.

Für die Übernachtung im Zelt bzw. in der einfachen Cabin benötigt man einen Schlafsack (-10 Grad Celsius), Isoliermatte und Kopfkissen.

Gewicht: Die Gewichtsbegrenzung ist 25kg pro Person. Im Helikopter sollten die Packstücke klein sein und zahlreich (im Vergleich zu nur einem grossen Rucksack). So lässt sich der begrenzte Stauraum im Helikopter besser ausnutzen. Ein leerer Rucksack und mehrere kleine Packstücke können leichter verstaut werden als ein grosser, vollgepackter Rucksack.

Alle Teilnehmer erhalten jedoch frühzeitig eine detaillierte Checkliste mit allen Informationen und Empfehlungen.

 

Programm


Samstag, 07.08.2021
11.00 Abflug ab Zürich mit SAS oder SWISS
13.20 Ankunft in Stockholm
15.15 Abflug ab Stockholm mit SAS
16.45 Ankunft in Kiruna

Anreise über Stockholm nach Kiruna. Am Flughafen werden wir abgeholt und in einer kurzen Fahrt zur Lodge gebracht, wo wir unseren Guide treffen und Instruktionen über die Sicherheit in der Wildnis erhalten. Nach dem Beladen des Helikopters mit unserem Gepäck und der ganzen Ausrüstung erfolgt der erste Helikopter Fly-Out zum Fluss. Dort angekommen richten wir uns ein und und können bereits an diesem ersten Tag auf Forellen und Äschen fischen. Zur Abwechslung und zum Befischen neuer Spots steht uns auch ein Boot zur Verfügung.

Unterkunft entweder in einem 3-Mann-Zelt (zwei Teilnehmer) oder alleine in einem Zelt (Aufpreis EUR 75.-). Oder für Teilnehmer, die es ein bisschen bequemer möchten, gibt es eine Cabin, die für 4 x Personen Platz bietet (Aufpreis € 200.-, wenn 4 Personen in Cabin).

Vollverpflegung während aller Tagen: unser Guide ist gleichzeitig unser Koch, der alle Mahlzeiten (Frühstück, Lunch, Abendessen) für uns zubereitet.

Sonntag, 08.08. - Dienstag, 10.08.2021
Am Fluss fischen wir auf Forellen und Äschen mit der Trockenfliege, der Nymphe oder dem Streamer an verschiedenen Stellen des Flusses. Zur Abwechslung und um neue Top-Spots zu erkunden steht uns zudem ein Boot zur Verfügung. Zum Frühstück, Mittagessen und zum Abendessen werden wir jeweils von unserem Koch und Guide verwöhnt. In unserem ersten Wildniscamp schlafen wir entweder im Zelt oder in der einfachen Hütte, je nach dem was gebucht wurde.

Mittwoch,11.08.2021
Nach ein paar Stunden morgendlichem Fischen heisst es alles zusammen zu packen und uns für den  ersten Rückflug bereit zu machen. Um die Mittagszeit werden wir vom Helikopter abgeholt und zurück in die Lodge gebracht. Dort angekommen können wir duschen und es wird ein Lunch serviert. Nach dem Reorganisieren erfolgt am späteren Nachmittag der Fly-Out an den Char-See, wo wir uns im zweiten Wildniscamp einrichten. Dieses Camp besteht aus einer zweistöckigen Hütte, in der wir im oberen Bereich schlafen und uns im unteren Bereich aufhalten können. Vor oder nach dem Abendessen besteht vielleicht bereits die Möglichkeit, auf arktische Saiblinge fischen zu können.

Donnerstag, 12.08.2021
Den ganzen Tag fischen wir auf arktische Saiblinge, entweder vom Ufer oder dann direkt vom Boot aus, das uns zur Verfügung steht. Zudem besteht auch hier die Möglichkeit, in der näheren Umgebung auf Forellen und Äschen zu fischen. Das Morgen-, Mittag- und Abendessen wird wieder von unserem Koch / Guide zubereitet.

Freitag, 13.08.2021
Nach ein paar Stunden fischen packen wir alles zusammen und am späteren Nachmittag erfolgt der Heli-Transfer in die Lodge. Dort beziehen wir unsere Zimmer, nehmen eine Dusche, erholen uns in der Sauna und im Whirlpool. Am Abend wird uns in der gemütlichen Lodge das Abendessen serviert und wir können den Tag an der Bar ausklingen lassen und uns von den vergangenen Abenteuer-Tagen erzählen.

Samstag, 14.08.2021
Nach dem Frühstück checken wir aus und es heisst Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen.

10.30 Abflug ab Kiruna mit SAS
12.00 Ankunft in Stockholm
14.00 Abflug ab Stockholm mit SAS oder SWISS
16.25 Ankunft in Zürich





 

Kosten

Lappland Grand Slam
7. - 14. August 2021

EUR 2'645.-


Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die allgemeinen Kursbedingungen von HRH Fishing Hebeisen.
Preisänderungen vorbehalten.

Leistungen, inklusive:
•    Transfer Flughafen - Lodge - Flughafen
•    alle Helikopter-Transfers (Lodge - Fluss - Lodge / Lodge - See - Lodge)
•    einheimischer Guide/Koch (englischsprechend) während der ganzen Woche
•    Vollverpflegung (reichhaltiges, kräftiges Frühstück, Lunch am Mittag und vielfältiges Abendessen)
•    4 x Übernachtungen (Sonntag - Donnerstag) im Zelt (2 x Teilnehmer teilen sich ein 3-Personen-Zelt)
•    2 x Übernachtungen (Donnerstag - Samstag) in Cabin
•    1 x Übernachtung (Samstag - Sonntag) in Lodge im Doppelzimmer (Belegung mit zwei Teilnehmer)
•    alle Fischereilizenzen
•    Informations-Dokument und Checkliste
•    Begleitung durch Robert Grimm von HRH Fishing Hebeisen

nicht inbegriffen:
•    Flug Zürich - Stockholm - Kiruna und retour (ca. CHF 600.- bis CHF 700.-)
•    Trinkgelder
•    Getränke, Alkoholika
•    Aufpreis Unterkunft:
Sonntag - Donnerstag: Zelt alleine: +EUR 75.- / Übernachtung in Cabin: +EUR 200.- (bei 4 x Personen in Cabin).
Samstag - Sonntag: in der Lodge stehen nur 5 x Doppelzimmer zur Verfügung, deshalb ist eine alleinige Belegung des Zimmers nicht vorgesehen. Im nahegelegenen Kiruna gibt es jedoch weitere Unterkunftsmöglichkeiten, da würden wir bei Bedarf eines Einzelzimmers entsprechend buchen können.


Information zur Rechnungsstellung
Die Firma Hebeisen funktioniert bei dieser Reise als Organisator und Koordinator.

Die Rechnung für die Reise wird den Teilnehmern durch Carsten Dogs von Pukka-Destinations zugestellt und jeder Teilnehmer zahlt die Rechnung für diese Reise direkt an Pukka-Destinations.


Flüge (Zürich - Stockholm - Kiruna)
Die Flüge bucht jeder Teilnehmer selbst. Wir werden Ihnen die entsprechenden Flüge empfehlen, so dass alle Teilnehmer die gleichen Flüge buchen.