HRH Fishing Hebeisen - Beiss-App
Beiss-App
Aus der PETRI NEWS 180-2013

 H.R. Hebeisen

Beiss-App - haben Sie sie schon?

«Wie sollen Sie wissen, ob es sich lohnt, morgen ans Fischwasser zu gehen?»

Kann ja sein, dass Sie keine Ahnung haben, was eine App ist und ein Tablet sicher mit einer Tablette verwechseln. Das rührt fast sicher daher, dass Sie ungefähr mein Jahrgang sind aber leider keine Enkel haben.

Ich hingegen weiss, dass eine App die Abkürzung einer Applikation ist, was zu gut deutsch eigentlich nichts anderes heisst, als ein Zusatz. Um diese Applikation zu installieren, brauchen Sie ein dafür geeignetes mobiles Gerät wie z.B. ein Smartphone (iPhone) oder Tablet (iPad). Verstanden? Wenn nicht, dann sofort den Enkel anrufen, er soll Euch so was besorgen. Macht er gerne, wenn Sie die Kohle hervorrücken und auch sonst grosszügig (gewesen) sind. Kostet ja alles heute nur noch ein Butterbrot. Und zum Dank nicht etwa in den Zoologischen Garten einladen, weil Sie schon lange eine Gratis-Mitfahrt suchen, sondern zwei Lappen, das sind zwei Hunderter hervorzaubern, damit er sich der ein Ticket kaufen kann für ein Konzert, welches, Gott sei’s geklagt, eine dermassen grauenhafte Musik macht, dass sie diese, zu Ihrem persönlichen Glück, nicht verstehen.

Also, nun haben Sie also ein solches Ding, welcher Art auch immer und da werden ja schon beim Kauf jede Menge Gratis-Applikationen dazu geliefert. Aber wie sollen Sie denn wissen, ob es sich lohnt, morgen (überhaupt) ans Fischwasser zu gehen? Und wenn, dann wann? Beissen die Schuppentiere schon morgens um 9 oder erst am späten Nachmittag? Hängt ja offenbar vom Mondstand ab und ich erinnere, dass schon vor 50 Jahren im Fischereikalender die sogenannten Solunarzeiten standen. Die kleinen Beisszeiten in kursiv, die grossen halbfett gedruckt. Heute braucht es keinen Fischereikalender mehr, heute installiert man eine „Beiss-App“ und hat diese jederzeit griffbereit. Ich zitiere aus dem Werbetext:

„Der Angelkalender ist ein fortschrittlicher Sonne-, Mond- und Prognosekalender, der die besten Zeiten zum angeln an jedem Ort und zu jeder Zeit anzeigt. Jeder Angler weiss, dass die Fische am besten beissen, wenn gerade ihre Fresszeit ist….“

Der zweite Satz ist aus der Sicht der Logik doch einfach genial, oder? Darum auch die Logik aus dem letzten Satz; „Der Angelkalender wird Ihre Fangquote steigern“.

Immerhin verspricht diese App noch viel mehr, so auch die tägliche, monatliche oder wöchentlichen Ansicht der Fangeffizienz, logisch alle Mond- und Sonnenauf- und
–untergangs-Zeiten, ein Weltkalender, angloamerikanische und metrische Einheiten und noch viel, viel mehr und das alles für lumpige fünf Stutz, was in verständlichem Deutsch grad mal CHF 5.- sind.

Neu gibt es sogar eine Pilz-App. Die sind im Angebot von gratis, über 0.89 bis zu 6.99 das Stück. Auch hier hat mich ein Werbetext fasziniert:

„Jetzt ist wieder die ideale Jahreszeit, sich mit festem Schuhwerk und einem Korb und Messer bewaffnet, auf in die Wälder zu machen. Der ideale Begleiter für Laien und Profis ist dabei die App „Pilzführer“. Diese kann Pilze einfach und komfortabel bestimmen und liefert zu jeder Sorte… Auf einen Blick sieht man anhand der grünen, gelben oder roten Kennzeichnung ob ein Pilz essbar oder giftig ist. Mittels eine Kartenansicht kann man herausfinden, in welchen Teilen der Welt ein Pilz einer bestimmten Art, bereits gefunden wurde. Eine Standortbestimmung zeigt zusätzlich an, welche Pilze in der Nähe sind. Weiterhin gibt es ein Pilzquiz und eine Rubrik mit Notfallnummern ….“

Das Deutsch ist, inklusive der Fehler nicht grad vom Feinsten, aber immerhin, es wird eine Notfallnummer geliefert. Und, was hat der Profi von diesen Informationen?

Wie angelt man sich eine „App“? Die zwei häufigsten Betriebsysteme für mobile Geräte sind iOS von Apple und Android. Die App "Fisch Kalender" oder "Pilzführer" können je nach Betriebssystem auf www.itunes.apple.com für Apple-Geräte oder https://play.google.com für Android basierende Geräte heruntergeladen und auf dem Smartphone oder Tablet installiert werden.

P.S. Werde mir auch so eine App reinziehen. Gehe immer dann fischen, wenn ein Scheiss-Fangtag erscheint und erst noch dann, wenn keine Beisszeit versprochen ist, dann habe ich wenigstens meine Ruhe am Wasser.

H.R. Hebeisen