TOP
Küche & Keller
Aus der PETRI NEWS 220-2019

James Fond 008
 

Vom Käse und vom Süssen

Kein Zweifel, in einem edlen Mehrgänger gehört, zumindest nach französischer Version, ein Käsegang eingeschaltet. Und vom Dessert wollen wir gar nicht reden, eine edle Speisefolge ohne Süsses ist gar keine.

Bei uns privat ist das schon seit langer Zeit so, dass der Käsegang dann ausfällt, wenn die Gänge vorher eher von üppigem Gehalt waren. Nach einer Vorspeise und dann einem Rinderbraten mit Kartoffelstock oder einer im Ofen gerösteten Bauernente mit Spätzle (wir sagen Chnöpfli) und Rotkraut, liegt ein Käsegang einfach nicht mehr drin, ein Dolce schon.

Das Thema heute ist aber nicht ob oder nicht, sondern wann. Wenn schon denn schon, folgt unzweifelhaft das Dessert auf den Käsegang und keinesfalls (aber wirklich keinesfalls) der Käse auf das Süsse. Man stelle sich das nur vor, nach dem Hauptgang ein Stück Torte oder eine Mousse au Chocolat, möglichst noch ein Espresso und allenfalls noch ein Schnäpsli dazu. Und dann; zurück zum Essen, Weinglas nachgefüllt und dann noch eine Portion Käse drüber? Einen Teller mit 250 Gramm diversen Käsen – (bis zum Schafskäse mit Olivenöl), nach dem gereichten Dessert, wenn dieses zusammen mit dem Käsebuffet serviert wird, habe ich auch schon gesehen – da habe ich grad für Morgen auch schon gegessen! Und auch getrunken – trinken Sie doch mal einen Roten nach einem Himbeer-Parfait.

Zurück zum Käsegang. Mehrere Käse sind in Ordnung, wenn man vorher zum Beispiel nur einen grillierten Fisch mit gedämpftem Spinat serviert hat. Ansonsten passen eher ein reifer Hart- und ein läufiger Weichkäse. Dafür mit einem knusprigen Brot serviert – und allenfalls zusammen mit dem gehaltvollsten Roten an diesem Abend.



 

Lesen Sie frühere Kolumnen aus Küche&Keller:
 

Vom Käse und vom Süssen Petri News 220 2019
Endlich wieder mal Kaninchen Petri News 218 2019
Der Weihnachtsbraten Petri News 217 2018
Convience Food Petri News 216 2018
Goldener Herbst Petri News 215 2018
Grillzeit - Kokelzeit Petri News 214 2018
Frühling Petri News 213 2018
Es Salötli Petri News 210 2017
Brasato al Pape Clement 75 Petri News 209 2017
Tomaten Petri News 208 2017
Bannock, das Trapperbrot Petri News 207 2017
Gemeinheiten auf dem Teller Petri News 206 2017
Blumenkohl Petri News 204 2016
Brot - Einfach Brot Petri News 203 2016
Wenn der Hirsch röhrt Petri News 202 2016
Primetime Petri News 201 2016
Auch der Sommer hat seinen Reiz Petri News 200 2016
Ohne Salz wäre... Petri News 199 2016
Cuccina subito Petri News 197 2016
Weihnachtsbraten Petri News 196 2015
Coquilles Saint-Jacques Petri News 195 2015
Bodymassindex Petri News 194 2015
Chimichurri Petri News 193 2015
Eine Ode an das Ei Petri News 192 2015
Achtung, giftig! Petri News 191 2015
Sprüche und Lacher Petri News 189 2015
Einiges Weinwissen Petri News 188 2014
Alle Esser töten Petri News 187 2014
Dekoration Petri News 186 2014
Saure Früchte Petri News 185 2014
Zuviel des Guten Petri News 184 2014
Gut Gewürzt Petri News 183 2014
Zurück zur Suppe Petri News 181 2014
Währschaft Petri News 180 2013
Nüsslisalat Petri News 179 2013
Zucchetti einmal anders Petri News 178 2013
Scheiss Industrie-Bio! Petri News 177 2013
Königsmonat Mai Petri News 176 2013
Grüner März Petri News 175 2013
Kein kalter Käse Petri News 173 2013
Sous Vide - auch für den Hobbykoch Petri News 172 2012
Homemade Smoking Petri News 171 2012
Warum verstehen Frauen weniger vom Wein? Petri News 170 2012
Holunder oder Holler Petri News 169 2012
Köstliches Risotto Petri News 168 2012